Generic Domain – eine generische Keyword Domain

Generische Domains . Keyword Domains . Domainprojektierung

Was ist eine Domain ?

 

Grundsätzliches zu einer Domain

 

Eine Domain ist immer gleich aufgebaut und ist quasi eine Kennung für eine Internetseite, eine exakte Identifikation. Der Aufbau ist immer gleich. Meist wird ein Präfix vorangestellt, das www , dies muss aber nicht sein.

Danach kommt der individuelle Domainname, die Bezeichnung der Domain, beispielsweise generic-domain.

Den Abschluss bildet die länderspezifische ( bsp.  .de  )  oder die organisationsspezifische  ( bsp.  .com )  Kennung. Diese wird auch Top-Level-Domain genannt.

Der individuelle Domainname wird auch Second-Level-Domain genannt, der Hostname direkt vor der TDL, der Top-Level-Domain.

Und die Bezeichnung für Dinge, die links vor der Second-Level-Domain stehen, ist die Third-Level-Domain oder auch Subdomain. Bei Subdomains hätte man den Vorteil einer logischen Gliederung einer Domain. Also so,  deutsch.generic-domain  für eine deutsche Internetseite und  englisch.generic-domain  für eine englische Seite zum selben Thema generic-domain.

 

Die Top-Level-Domain

 

Bei der länderspezifischen TLD wird man in Deutschland die  .de nehmen, für die Schweiz die .ch und für Österreich die .au .

Organisationsspezifische und auch frei verwendebare TLD`s sind folgende gebräuchlich:

  • die  .biz            bevorzugt kommerzielle Verwendung
  • die  .com         bevorzugt für Unternehmen
  • die  .info          bevorzugt für Informationsangebote
  • die  .name      bevorzugt für Personen und Familien
  • die  .net           bevorzugt  für Netzverwaltungen
  • die  .org           bevorzugt für nichtkommerzielle Organisationen

Diese Bevorzugungen sind mittlerweile nicht mehr eingehalten, da die Suche nach sinnvollen Domainnamen weiterging.

Gefunden von den Suchmaschinen werden alle.

In welcher Menge heutzutage Domains vorhanden sind, mag man sich nur mal bei der .com ansehen. Anfang 2009 wurde die die Zahl 78 Millionen registrierter Domains übersprungen. Da der Markt und der Bedarf weiterhin steigen wird, ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir die 100 Millionen anpacken.

Bei den .de sind es tagaktuell am 1. November 2015: 15.995.547 Stück.

So wird die Suche nach sinnvollen Domainnamen einerseits immer schwieriger, wenn man selbst welche “ erfinden “  und dann registrieren will, andererseits wird der Verkaufspreis, der für einen guten Domainnamen erzielt werden kann, notgedrungen steigen müssen.

Steigende Nachfrage auf sinkendes Angebot treiben nun einmal den Preis. Und die generische Domain wird vorne mit dabei sein!

Werbung



united-domains.de - die besten Adressen fürs Web.

Anzeigen

Domainparking Anzeige