Generic Domain – eine generische Keyword Domain

Generische Domains . Keyword Domains . Domainprojektierung

OffPage Suchmaschinenoptimierung

 

Suchmaschinenoptimierung Grundlagen für Offpage SEO

 

Bei der OffPage Optimierung wird man mit vielen Faktoren konfrontiert, die im Gegensatz zur OnPage Optimierung, bei der man ja Faktoren direkt auf der eigenen Webseite bearbeitet, die sich im Umfeld der eigenen Webpräsenz befinden. Nicht alle diese Faktoren kann man selbst einrichten oder direkt beeinflussen.

Offpage Suchmaschinenoptimierung ist quasi die Königsdisziplin, diese Art der SuMa-Optimierung hat enormen Einfluss auf das Ranking bei Google und den anderen Suchmaschinen. Bei wenig umkämpften Keywords kann man schon mit einer guten Onpage Optimierung Plätze weiter vorne bekommen, auch wenn es etwas Zeit kostet, bis sich das Ranking eingespielt hat.

 

OffPage Suchmaschinenoptimierung

 

Bei sehr umkämpften Branchen, dort wo es auch um ordentlich Geld geht, wie Kredite, Versicherungen oder Reisen, da kommt man um ständiges Offpage Optimieren nicht herum. Man muss das ganze auch als einen Prozess betrachten mit vielen Mitspielern und Gegenspielern. Auch eine Domain, die man lange Zeit auf den ersten Plätzen gefunden hat, kann einen agressiveren Gegenspieler bekommen, dann geht das ganze Spiel weiter.

 

Wesentliche Offpage Optimierungsfaktoren

 

Das Alter einer Domain gehört zu den wesentlichen Faktoren. Aktiv machbar ist da nichts, ausser man käuft sich eine ältere, bereits projektierte Domain. Ansonsten heisst es abwarten und die Website ständig mit neuem Content zu füttern, Stillstand ist oft Rückschritt.

Es scheint so zu sein, dass Google einen Newbie-Bonus gibt. Neue Domains, neue Webseiten ranken anfänglich relativ besser und rutschen dann nach einiger Zeit wieder ab. Das ist normal, einfach dranbleiben und nicht den Mut verlieren.

Eines der tragenden Elemente der OffPage Seo sind

 

Links, Links und nochmals Links

 

Links sind Verweise von einer Website zu einer anderen. Man nennt diese auch Backlinks. Links gehören zu den Hauptkriterien, als Mass aller Dinge für Google et al.; ist auch verständlich, je mehr Backlinks auf eine Webseite weisen, umso interessanter scheint diese auch für den Besucher zu sein.

Der Wert einer Webpräsenz für Google wird in Form des PageRank vergeben. Page = Seite und Rank = Rang. Von Zeit zu Zeit gibt es ein PageRank update, dann sind alle Seo-Optimierer gespannt, was ihre Arbeit der letzten Zeit gebracht hat. Die Abkürzung ist PR. Die Stufen der Wichtigkeit für Google gehen von 0 bis 10. Aber dazu später vielleicht mehr.

 

Qualität der Backlinks

 

Es ist verständlich, dass Links von Linkfarmen oder auch Linkwüsten nicht soviel wert sein können wie sinnvolle Links. Ja, sie können sogar negativ sich auswirken. Die Programmierer hinter den Suchmaschinen wollen ja auch wertvolle und geschätzte Arbeit machen. Sinn- und wertlose Backlinks sind auch wertmindernd anzusehen.

Am besten sind themenrelevante Links, also Links von beispielsweise einem Blog mit dem Thema „Käse“, der dann zu einer Käserei weiterverlinkt. Man sehe das ganze wie eine Empfehlung an. Ein Empfehlungslink, der zu weiterführenden Informationen führt oder auch ein Verweis ist, um Aussagen auf einem Blog durch die Quellenverweise belegt.

Wichtig bei Backlinks ist, dass sie das Attribut follow bekommen. Um Link-Spammern zuvorzukommen, sind mittlerweile viele Blogs etc. automatisch nofollow gestellt. Alle Links haben dann das rel= „nofollow“ Attribut. So markierte Links sind aus Sicht der Suchmaschinen dann nicht existent und für die Suchmaschinenoptimierung wertlos.

Werbung



united-domains.de - die besten Adressen fürs Web.

Anzeigen

Domainparking Anzeige