Generic Domain – eine generische Keyword Domain

Generische Domains . Keyword Domains . Domainprojektierung

Der OnPage Optimierungspunkt Überschriften

 

OnPage Optimierungspunkt Überschriften

 

Zu den wichtigsten Dingen einer guten Webpräsenz gehört der Mehrwert des Lesers, also insbesondere der Textinhalt. Um Textinhalte in der schnelllebigen Zeit des Internets gut aufnehmen und auch erfassen zu können gehört eine gute Struktur des Textes und dazu zählt vorallem auch der geschickte Aufbau mit verständlichen Überschriften neben der Hauptüberschrift.

Graphiken und Bilder helfen auch mit, die Leserin und den Leser zielgerichtet durch den mehrwerthaltigen Text zu führen, aber natürlich dient der Text als Hauptinformationsträger.

Doch nun zur Überschrift, einem der Textanteile mit einer ins Auge fallenden Priorität, nicht selten springt das Auge erst einmal von Überschrift zu Überschrift, um erst einmal den Wert des Textes zu erfassen und damit auch zu entscheiden, ist dieser Artikel überhaupt lesenswert. Oder soll schon einmal kurzentschlossen weitergeklickt werden.

Auch Suchmaschinen gehen so vor, so wird ein kompletter Artikel auch erfasst und bewertet und über die unterschiedlichen Überschriften auch bestimmt, ob, wo und wie gut der Artikel im Internet wieder aufgefunden wird.

 

Facts zu Überschriften im Internet

 

Jede als Überschrift gekennzeichnete Anzahl an Wörtern wird in der HTML Sprache von einem speziellen Tag umrahmt, dem <h> am Anfang und dem </h> am Ende der Überschrift.

Nun lassen sich die Überschriften in Ihrer Werigkeit weiter unterteilen in 7 Stufen, von der höchsten Priorität mit <h1> bis zu <h7>, bei manchen Programmen nur bis <h6>. Mit der absteigenden Wichtigkeit der Überschrift wird auch die Schriftgröße immer kleiner. Als Beispiel hier die obige Überschrift “ Facts zu Überschriften im Internet „, hier habe ich den <h3> Tag gewählt, in der Hierarchie also in der Wertigkeitsstufe 3.

Wenn man in den Seitenquelltext dieser Webpräsenz nachsieht, dann habe ich immer die Überschriften innerhalb des Textes mit dem <h3> und tiefer angegeben. Höherwertig ist dann die Hauptüberschrift über dem Artikel mit einem <h2> und darüber steht die eigentliche Webpräsenz mit <h1>, so habe ich einmal für die Leserin und den Leser aber auch für die Suchmaschinen als Onpageoptimierung meine hoffentlich werthaltigen Artikel strukturiert.

 

Was soll nun in der Überschrift stecken?

 

Da heisst es zu überlegen, welches Keyword, welcher Suchbegriff als Synonym für den Artikeltext stehen soll. Das Hauptkeyword sollte denn doch in der Gesamtüberschrift stecken. In den Artikelüberschriften erwartet der Leser wie auch die Suchmaschine auch das beispielsweise „zweitwichtigste“ Keyword oder Keywordphrase.

Für den Leser ist es eminent wichtig, die Struktur, den Aufbau eines Textes mit dem Auge blitzschnell zu erfassen, so kann er den Text in einzelne Unterpunkte gliedern und auch untergliedern. Wobei man es mit dem ganzen Untergliedern nicht übertreiben sollte und man alle <h> Tags in einem Text unterbringen will, etwas Text dazwischen sollte schon noch zu finden sein 😉

Natürlich kann man einzelne Überschriftengrößen auch mehrmals verwenden im Aufbau eines Textes. Nur den h1 bzw. den h2 würde ich jeweils nur einmal einsetzen, h3 auch mehrmals, so wie hier im Text, und bei nötigen weiteren untergliederungen auch mal den h4, ich selbst brauche dann keine weiteren Hnterteilungen mehr.

 

 

 

 

Werbung



united-domains.de - die besten Adressen fürs Web.

Anzeigen

Domainparking Anzeige